Emma und Lotta

Die Lüner Pflegestelle hat Neuzugänge, es sind die beiden Hennen Emma und Lotta. Eigentlich war nur Lotta angekündigt worden, aber in dem Käfig saß dann plötzlich auch noch Emma. Da aber beide die Anforderungen an einen Hürdenwelli erfüllen, durften sie dann zu zweit einziehen.
Über die Vorgeschichte von Emma und Lotta ist nichts bekannt. Sie wurden in einem kleinen verschmutzen Käfig vor ein Haus gestellt, aus dem man von der Straße Vogelgezwitscher hören konnte. Von dort aus wurden sie dann nach Lünen vermittelt. Die Eingangsuntersuchung haben die zwei ohne große Auffälligkeiten gemeistert. Emma ist die gelbgrüne, sie hat einen alten Bruch am Flügel und kann dadurch nur noch etwas segeln. Lotta, die weiße Henne, hat rote Augen und ist wohl etwas lichtempfindlich, außerdem kann sie nicht fliegen.
Die beiden sind noch sehr, sehr schüchtern. Emma verlässt die Voliere nur kurz um zu fressen. Lotta sitzt am liebsten auf der Voliere in einer Ecke und bewegt sich kaum. Beide scheinen sich mit der neuen Situation im Schwarm erstmal anfreunden zu müssen. Friedolin und Chili haben aber schon begeistert festgestellt, dass da zwei neue Hennen eingezogen sind. Sie geben sich schon alle Mühe Kontakt zu Emma aufzunehmen. Bestimmt wird es nicht mehr lange dauern und die zwei haben sich eingelebt. Dann gibt es auch sicherlich mehr zu erzählen. Erstmal heißen wir die beiden herzlich willkommen und wünschen ihnen einen guten Start in ihr neues Leben bei den Hürdenwellies.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s