Abschied von Alberto Plüsch

Alberto wurde vor einem Jahr aus der Wohnung eines Verstorbenen gerettet.
Er stand mit seinem Freund Alfredo in einem kleinen Käfig auf einem Schrank. Dort waren sie halbwegs vor den auch zurückgebliebenen Katzen geschützt. 🐈

Schon bei der Eingangsuntersuchung fielen große kahle Stellen unter den Flügeln auf.
Schnell wurde klar, dass Alberto an der immunsupprimierenden Circovirusinfektion, auch bekannt als PBFD, erkrankt war. 😔

Das beeinträchtigte seine Lebensfreude aber in keinster Weise und er schloss eine innige Männerfreundschaft mit dem großen grauen Hagrid. 🥰

Wie das Bild es festgehalten hat, saßen sie fast pausenlos beeinander. Unternahmen gemeinsam Ausflüge zum Grünfutter und zur Badeschale. 💦🌿🌱🍃

Leider machen diese Circoviren auch vor den Leukozyten, den weißen Immunzellen nicht halt.
Bei Alberto Plüsch kam es für uns viel zu schnell zu einer Leukopenie, einer drastischen Reduzierung der Leukozyten.

Dies geht mit einer gesteigerten Neigung zu Infektionen einher.

Diese wurden in Absprache mit dem Tierarzt auch behandelt. Zunächst verbesserte sich sein Zustand durch diese Maßnahmen auch. 🩺💊💉

Doch mit zunehmender Wärme und Schwüle ging es ihm auch nach der kurzen Phase des Aufschwungs täglich schlechter.
Die Medikamente wirkten nur noch eine kurze Zeit und so wurde schweren Herzens entschieden, ihn in Würde ziehen zu lassen. 😪😪😪

In Hannover trauern nicht nur seine menschlichen Freunde. Auch der Fußgängerschwarm wird den kleinen Kobold schmerzlich vermissen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s