Rätselhaftes aus Ibbenbüren

Ausgebüxt?

Abgehauen?

Verloren?

Gefunden -> Angekommen

Bereits Anfang Dezember ist in Ibbenbüren ein kleiner Fundwelli (ca. 1 Jahr alt) eingezogen. Zeit ihn endlich vorzustellen:

Oskar ist angekommen und entwickelt sich prächtig. Wo er hergekommen ist, was vorher passiert ist, das wird wohl sein Geheimnis bleiben. (Ein Vorbesitzer hat sich nicht gemeldet) Er kam im Dezember mit nur 28 Gramm in einem sehr schlechten Zustand in die Pflegestelle. Oskar war flugunfähig, da ihm auf einer Seite alle Schwungfedern fehlten. Nach der Mauser sind die Federchen nachgewachsen und er macht nun seine ersten Flugübungen, die sehr erfolgversprechend aussehen. Oskar hat eine Fehlstellung beider Füße. Bei der Eingangsuntersuchung kam heraus, dass beide Beine schon einmal gebrochen waren, sein Herz ist vergrößert und „Megabakterien“ wurden auch gefunden. Oskar musste zuerst einmal stationär verbleiben, er brauchte Brei, Infusionen und auch Herzmedikamente. Nach dem stationären Aufenthalt und einer Quarantäne durfte Oskar dann ins Vogelzimmer zu seinem neuen Schwarm ziehen. Anfangs war er sehr ruhig und hat alles beobachtet. Es ist schön zu sehen, wie schnell er lernt. Oskar findet sich inzwischen gut zurecht. Er ist mit 33 Gramm immer noch sehr zart, hat aber mittlerweile mit Shiva eine Freundin gefunden. Er ist schnell unterwegs und macht schon das ganze Vogelzimmer unsicher. Oskar erzählt sehr viel und ist mitten zwischen seinen neuen Freunden.

Herzlich Willkommen kleiner Oskar! Auf eine lange und schöne Zeit in Ibbenbüren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s