Trauer um Theo in Hannover

Theo zog vor einem Jahr in die Pflegestelle, weil bei ihm der Verdacht auf Gicht geäußert wurde.
Die Nierenwerte waren erhöht und er belastete ein Bein nicht.

Gott sei Dank hatte er nur eine Entzündung im Zehengrundgelenk, die mit einem stabilisierenden Tape und Entzündungshemmern schnell vergessen war.

Theo war fortan ein fröhlicher, agiler Flieger, hatte viele Freunde und war mein persönlicher Sonnenschein.

Doch dann wurde Theo vor einer Woche häufig müde. Er hatte eine kleine Druckstelle am Fuß, wegen der er Schmerzmittel bekam. Ansonsten war er bis auf die Mauser unauffällig.

Er nahm trotzdem weiter aktiv am Schwarmleben teil und wir beschlossen, dies weiter zu beobachten.

Am Samstag-Nachmittag lag er tot auf dem Volierenboden. Ein akutes Nierenversagen ist anzunehmen.
Die Nierenwerte im Blut sind häufig erst verändert, wenn mindestens 70% der Niere geschädigt sind.
So haben wohl die pflanzlichen Präparate zur Unterstützung der Nierenfunktion ihm ein weiteres Lebensjahr geschenkt, aber irgendwann reichten die Medikamente wohl nicht mehr aus.

Es ist so traurig, dass Theo nur fünf Jahre hatte. Wir hätten ihn so gerne weiter um uns gehabt.

So bleibt nur die Erinnerung an den „schönen Theo“.
Mach´s gut, mein Großer. Wir sehen uns wieder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s