Es ging nicht mehr

Gerade mal zwei Jahre lebte Maya im Lüner Schwarm und nun müssen wir schon wieder Abschied nehmen. Ein großer Lebertumor, ließ uns keinen anderen Ausweg als sie zu erlösen.Als Maya nach Lünen kam war sie ca. 2 Jahre alt und hatte zuvor mit einigen Wellies zusammen in einem viel zu kleinen Käfig gelebt. Der Vorbesitzer wollte damals die Vögel so schnell wie möglich abgeben und da Maya nicht fliegen konnte, war sie eine Kandidatin für die Hürdenwellies. Maya war eine besonders ruhige und ausgeglichene Wellidame und gerade schüchterne oder junge Wellies hielten sich sehr gern in ihrer Nähe auf. Wahrscheinlich weil sie ein ganz besonderes Gefühl von Sicherheit und Beständigkeit ausstrahlte. In den letzten Monaten verliebte sie sich in Pepper, der sie auch durch die schwere Zeit treu begleitet hat. Mayas Leber war durch den Tumor stark vergrößert und hatte die anliegenden Organe bereits verdrängt. Außerdem litt sie an Wassereinlagerungen, die erst einmal punktiert werden konnten, was auch ihre Atemnot linderte. Aber auf lange Sicht blieb leider keine Hoffnung auf Besserung und so sollte Maya nicht unnötig leiden. Maya fehlt uns als Ruhepol im Schwarm und wird sehr vermisst. Nun darf sie aber ohne Schmerzen sein. Wir werden sie und ihre besondere Art immer im Gedächtnis behalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s