Die Leber war zu groß

In Gelsenkirchen gibt es noch einen Abschied – Jerry musste nach länger durchlittener Krankheit erlöst werden. Vor einigen Wochen krampfte sie abends zweimal stark, so dass nicht klar war, ob sie die Nacht bis zum nächstmöglichen Besuch in der Tierklinik überstehen würde. Wir vermuteten einen Schlaganfall, aber die Tierärztin hat am nächsten Tag dann sehr genau geschaut und mithilfe von Röntgen und Ultraschall eine viel zu große Leber, die wohl für die Krämpfe verantwortlich war, und diverse Zysten im Bauchraum festgestellt. Es zeigten sich ferner etwas Undefinierbares an den Nieren und beginnende Arthrosen in den Gelenken. Eine Großbaustelle, und das mit 2 oder 3 Jahren. Jerry hatte PBFD, und das Virus hat offenbar schon heftig in ihr gewütet. Das Hauptproblem jetzt war aber die Leber, und mit zeitweilig verabreichter Medizin in den Schnabel und Futterzusätzen konnten wir es lindern. Erst ging es danach etwa 4 Wochen lang gut, dann aber brauchte sie das Medikament dauerhaft und täglich. Dennoch mehrten sich die Phasen, in denen sie nur noch schlief und sich aus dem Schwarm zurückzog. Das war der Zeitpunkt, an dem wir uns eingestehen mussten, dass es so nicht mehr ging. Und so mussten wir Jerry dann gehen lassen. Liebe Jerry, im Sommer letzten Jahres bist Du erst eingezogen, mitten in die Gelsenkirchener Umzugswirren. Alle Strapazen hast Du gemeistert, und in diesem Jahr sind Dir sogar viele kleine Federn nachgewachsen. Ich hatte mich so gefreut, jetzt warst Du noch einmal ganz anders schön. Niemand wusste, dass mit der Änderung Deines Erscheinungsbilds auch schlimme Kämpfe in Deinem Inneren stattgefunden haben mussten, die Dir alle Energie raubten. Der Preis für die neuen Federn war zu hoch, aber man kann es sich nicht aussuchen. Jetzt hast Du Deine alte Kraft wieder, ein vollständiges Federkleidchen an, und vielleicht guckst Du ab und zu mal wohlwollend auf uns hinab. Mach es gut da oben, kleine wunderhübsche Jerry!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s