Quietschgelb und dennoch unauffällig

Für Mango wurde ein Platz angefragt, nachdem sie als Letzte eines Schwarms übrigblieb und die junge Familie nicht mehr aufstocken wollte. Es sollte ein besonderes Zuhause sein, denn nach dem Eindruck der Vorbesitzer könnte Mango schlecht sehen und sei deshalb sehr zurückhaltend und unsicher. So zog sie nach Gelsenkirchen, wo wir weiter schauen wollten, ob sie eher in den sehr geschützten Fußgängerbereich oder doch zu den Fliegern könnte. So kam es dann auch. Allerdings wirkte sie nicht so, als könne sie schlecht sehen. Sie fand ohne zu zögern die höchsten Punkte und Plätze mitten in der Gruppe. Erst im Laufe der Tage zeigte sich, dass sie sich tatsächlich absondert, oft alleine sitzt und auch nicht im Getümmel der Anderen wie beim Füttern etwa zu finden ist. Für ein Hürdenwelli-Sein reicht das nicht, aber nun ist sie ja da und bleibt dann auch .Petrie findet das ziemlich gut, er ist bei ihr auch schon vorstellig geworden und begeistert empfangen worden. Mal sehen, ob das was Festes wird.

Herzlich Willkommen, kleine hübsche Mango

https://huerdenwellies.de/…/patensch…/die-hurdenwellies/+2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s