Jetzt wird´s olympisch…


In Hannover ist vor Kurzem die Anwärterin auf die nächste Goldmedaille im Korkschreddern eingezogen.
Die kleine Schönheit hört auf den Namen Jule. Und hören kann die ältere Lady noch ganz gut. Vor allem, wenn die Tür leise quietscht und die Federlose ins Vogelzimmer kommt. Dann sucht Jule lieber die höchsten Sitzplätze aus und beobachtet das Ganze von oben.

Wer mag es ihr verübeln? Sie hat schon einige Tierarztbesuche hinter sich, da sie durch eine starke Kniegelenksarthrose häufiger ihr linkes Bein entlastet.
Eine Schilddrüsenerkrankung hat sie bei der Vorbesitzerin überstanden, muss aber weiter beobachtet werden.
Daher sieht sie Menschen am Liebsten von hinten.
Einzige Ausnahme: sie dürfen sie beim Training für die wellympischen Spiele (ehemals Olympia) filmen. Denn Trainingsvideos sind ja immer gut für den Trainingsfortschritt.

Seit ihrer Ankunft hat sie bereits einen 40cm Weidenkranz vollständig in seine Einzelteile zerlegt, mehrere Korkplatten sind ihr nach tagelangem Nahkampf erlegen und die Balsahölzer nutzt sie nur zum Warmwerden.
Sie ist also trotz ihres Alters noch topfit und in Sachen Trainingsdisziplin können wir alle von Jule nur lernen. 😊

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s