Trauer um Kurfürst


In Hannover ist eine Ära zuende gegangen. Der graue Riese Kurfürst hat mit über 12 Jahren seine letzte Reise angetreten.

Er war ein komischer Kauz, mochte andere Wellensittiche nicht besonders gerne. Wie oft stürmte die Federlose aufgeschreckt von markerschütternden Schreien ins Vogelzimmer, weil sie Wellensittich in Notlage befürchtete.
In 99.9% der Fälle kamen die Schreie von Kurfürst, der sich fürchterlich darüber empörte, wenn es ein anderer Wellensittich gewagt hatte, auf SEINE SCHAUKEL zu klettern, obwohl auf diese auch drei Wellensittiche nebeneinander gepasst hätten. Wenn sie es wagte, die Schaukel an die falsche Stelle zu hängen, schmollte er ebenfalls tagelang.

Es gab in seinem langen Leben nur drei Wellensittiche, die sich ihm – ohne ausgeschimpft zu werden – nähern durften und mit denen er sogar Zärtlichkeiten austauschte. Álfur war einer von ihnen.

Vor zwei Jahren musste Kurfürst ein wahrscheinlich bösartiger Tumor an der Bürzeldrüse entfernt werden.
Außerdem hatte er schon seit Jahren ein schwaches Herz, das ihm aber dank der Herzmedikamente keinerlei Probleme bereitete. In den letzten Monaten kamen jedoch starke Arthrosen hinzu und er brauchte Schmerzmittel. Wir wussten – so langsam geht es dem Ende zu.

Doch Kurfürst berappelte sich immer wieder.
Auch der Tierarzt war noch vor wenigen Wochen mit seinem Zustand (unter Berücksichtigung des hohen Alters) zufrieden.

In den letzten Tagen sah man Kurfürst und Álfur immer seltener zusammen. Die Federlose hatte den alten Hahn nun noch fester im Blick.
Wir haben so sehr gehofft, dass er sich wie die vielen Male davor wieder berappelt. Doch die Mauser kam, dazu die trüben Tage…
Der stolze Vogel wollte in Würde gehen.

In der Nacht vom Freitag auf den Samstag schlief er für immer ein. Alles deutet darauf hin, dass sein Herz im Schlaf einfach seinen Dienst einstellte.

Wir sind immer noch fassungslos, obwohl wir es insgeheim geahnt hatten. Diese einzigartige Persönlichkeit wird uns sicher noch lange in Erinnerung bleiben und wir werden noch das ein oder andere Mal über seine Eigenheiten schmunzeln.
Gute Reise, kleiner Freund. ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s