Frau Bommel vom Bauernhof

Im Januar erreichte uns eine Anfrage nach einem Platz für eine Fußgängerin, die in ihrer Auffangvoliere auf einem Bauernhof unter ihren Mitwellies nicht mehr zurechtkam, weil sie von ihnen gemobbt wurde.

In der Auffangvoliere landete sie überhaupt nur, weil sie zuvor mit ihrer Freundin als Fundvögel abgegeben wurden. Die Wellifreundin verstarb bald, für Frau Bommel sollte es in die geschützte Haltung der Gelsenkirchener Fußgänger gehen.

Zuvor musste sie aber in die Quarantäne, da sie einige Mitbewohner dabei hatte. Damit sie die vielen Tage nicht so allein dasaß, bekam sie den schmucken Sky zur Seite, der neben seinen vielen Freunden gerne auch eine richtige Freundin gehabt hätte. Nun konnte er seinen Charme voll entfalten, und es wirkte auch.

Nach anfänglicher Schüchternheit ist sie aufgetaut, als sie wieder einen Schwarm um sich hatte, und jetzt findet sie dort alle Hennensachen gut.

Hab eine noch lange, schöne Zeit hier, Frau Bommel!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s