Abschied von Paulchen


Paulchen zog bereits als uralter Wellensittich in die Pflegestelle Hannover ein.
Er brachte ein entzündetes Füßchen mit und musste erstmal medizinisch versorgt werden.

Bald waren die Schmerzen im Fuß jedoch vergessen und er saß am Liebsten im großen Vogelbaum vor dem Fenster und blickte ins Grüne.

Immer öfter ließ er seine Stimme hören und wirkte schnell so, als wäre er hier schon immer zuhause.

Umso tiefer sitzt der Schock bei der Pflegestellenbetreuerin als sie bei einem nachmittäglichen Kontrollgang Paulchen tot auffand.
Er war gut genährt, äußerlich völlig unversehrt, hatte sogar noch Futter im Kropf.
Das Gefieder glänzte und er war in den Tagen davor nicht auffällig geworden.
Wie es zu diesem plötzlichen Tod kam, können wir uns nur schwer erklären.

Tröstlich ist, dass er nach dem Verlust seines Partnertieres seine letzten Wochen noch im Schwarm verbringen konnte.

Gute Reise, liebes Paulchen. Du wirst uns fehlen! 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s