Neuigkeiten aus Ibbenbüren!

Pauli, schön, dass du bei uns bist!

Nach Sommerurlaub, Hitze und unglaublich vielen privaten Terminen, kommen jetzt auch endlich wieder neue Nachrichten aus der Ibbenbürener Pflegestelle…

Es gibt insgesamt 3 Neuzugänge, die wir in der nächsten Zeit vorstellen möchten…

Heute möchte sich Pauli vorstellen

Pauli ist ein 10jähriger Senior, der bereits Ende Mai in die Ibbenbürener Pflegestelle einzog. Seine Felos haben sich schweren Herzens entschlossen, die Wellihaltung nach vielen Jahren zu beenden, als Paulis Partnerin starb. Doch Pauli sollte wieder unter Freunden und daher wurde ein neues Zuhause für ihn gesucht. Pauli wohnte ganz in der Nähe, der Ibbenbürener Pflegestelle und so hatte er zum Glück eine kurze Anreise.

Pauli hat schon einige gesundheitliche Probleme, sein Herz- und seine Leber sind vergrößert, die Bauchspeicheldrüse arbeitet nicht mehr richtig und er hat tumoröse Veränderungen im Bauchraum. Auf dem Röntgenbild kann man nicht genau unterscheiden, ob der Magen oder die Bauchspeicheldrüse betroffen ist. Sein Herz und auch die Bauchspeicheldrüse brauchen medikamentöse Unterstützung und obwohl ihm die Medikamente gar nicht schmecken, nimmt er sie jeden Tag ganz lieb, als wenn er wüsste, wie wichtig diese für ihn sind. Sein Schnabel muss gut beobachtet und regelmäßig gekürzt und geschliffen werden, denn er hat eine angeborene Schnabeldeformation. Sein Schnabel wächst auch zu den Seiten und ist insgesamt brüchig.

Fliegen kann er mit seinen 10 Jahren noch ganz prima und mittlerweile hat er sich ganz toll eingelebt. In der ersten Zeit war er noch etwas zurückhaltend und hat lieber alles und alle beobachtet, doch mittlerweile fühlt er sich welliwohl in seinem neuen Schwarm. Mucki und Piet mag er besonders gerne und auf Blacky hat er auch schon ein Auge geworfen und ihr tolle Geschichten erzählt. Er sucht die Nähe des Schwarms und wird immer mutiger, seine neuen Freunde geben ihm Halt und machen ihm Freude. Mucki ist sein Vorbild, an dem er sich orientiert. Egal, was Mucki macht, Pauli macht es ihm nach, egal, wo Mucki sitzt, Pauli sitzt immer in seiner Nähe. Die beiden sehen sich auch sehr ähnlich und so machen sie es ihren Felos nicht immer einfach, wenn es Zeit für die Medikamente ist, aber da Pauli fliegen kann und Mucki zu Fuß unterwegs ist, wissen die Felos schnell Bescheid. Pauli wirkt mit seiner kleinen Welt sehr zufrieden und hat auch schon seine Lieblingsplätze gefunden. Und den Badebrunnen hat er für sich entdeckt und liebt es, im Wasser zu planschen. Nach dem Bad wird sich in den Schlaf gequasselt und Gemüse, Kräuter und allerlei Grünzeug hat er auch schon durchprobiert und für sehr lecker befunden.

Lieber Pauli, nochmal auf diesem Wege: Herzlich Willkommen in Ibbenbüren! Du bist ein toller Welli und wir freuen uns und danken dir, dass du nun bei uns bist und wir dich verwöhnen dürfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s