Der Hürdenwellies e.V.

Herzlich Willkommen auf unseren Seiten!

Wir vermitteln grundsätzlich keine Vögel!
Hierfür bitten wir um Verständnis.

Prinz Himmelblau erobert alle Herzen

Ende September erhielten wir Nachricht, dass in einer Tierarztpraxis ein einsamer Wellensittich säße, der positiv auf Circoviren getestet wurde. Das zuständige Tierheim bat uns um Hilfe. Schnell war klar, dass der kleine Schatz ein neues Zuhause in der Pflegestelle Hannover bekommen würde. Er zeterte und schimpfte die ganze Fahrt, wurde dann aber ruhig, als er… Weiterlesen Prinz Himmelblau erobert alle Herzen

Zwei Brüder für Lünen

Tim und Tom sind in der Lüner Pflegestelle angekommen. Die beiden haben Ihr ganzes Leben zusammen, bei einem älteren Herren, gelebt und sie sind schon mindestens 8 Jahre alt. Als der Herr nun krank wurde und ins Krankenhaus musste, gab er seine beiden Wellies in ein Tierheim. Da man dort aber nicht auf Vögel ausgerichtet… Weiterlesen Zwei Brüder für Lünen

Traurige Tage in Hannover

„Bis dass der Tod euch scheidet…“ Diese Worte hätten auch auf Timmys und Benitas „Hochzeit“ gepasst. Kaum war Benita eingezogen, schon wartete Timmy mit einem Heiratsantrag nach dem anderen auf, bis er von ihr erhört wurde. Fortan waren sie ein sehr glückliches und harmonisches Paar und jeder Tag stand unter dem Motto „Benita und Timmy… Weiterlesen Traurige Tage in Hannover

Festliche Momente in Berlin

– ein persönlicher Bericht unserer Pflegestellenbetreuerin aus Hannover Am Montag machten sich die menschlichen Vertreter der Hürdenwellies Hannover auf den Weg in die Landeshauptstadt. Begleitet von wärmenden Sonnenstrahlen durften sie unterwegs bestaunen, wie der Mittellandkanal mittels einer massiven Brücke die Elbe überquert. Kurz vor Berlin genossen wir noch die Ruhe des Naherholungsgebietes Grunewald, bevor es… Weiterlesen Festliche Momente in Berlin

Ein großer Name für Gelsenkirchen

Liberty. Freiheit. Nach ihm wurde sogar eine Statue benannt, aber in Wirklichkeit sieht er ganz anders aus. Er hat nämlich Angst vor Feuer und würde deshalb nie eine brennende Fackel tragen. Vor seinem Einzug hier musste er noch eine Kropfentzündung auskurieren, deshalb saß der kleine Kerl länger als geplant alleine, nachdem sein Schwarm um ihn… Weiterlesen Ein großer Name für Gelsenkirchen

Es ging einfach nicht mehr

Im Frühjahr ist Lea in Gelsenkirchen eingezogen, eine fröhliche sechsjährige Henne mit einer rieisgen Kugel vor dem Bauch, einem Fettlipom. Sie stammte aus einer kleinen Gruppe Tierschutz-Wellies, die alle nach und nach gestorben sind, und war dort liebevoll versorgt. Da nicht mehr aufgestockt werden sollte, galt es am Ende, für Lea einen geeigneten Platz zu… Weiterlesen Es ging einfach nicht mehr

Wir suchen noch Paten!