Lea mit der schweren Last

Anfang des Monats zog die knapp sechsjährige Lea in die Gelsenkirchener Pflegestelle. Sie kam aus einer Haltung mit Wellies aus dem Tierschutz, die nun aber aufgelöst wurde, nachdem Lea allein übrig blieb.Lea ist flugunfähig, vor Allem aber hat sie ein riesiges Lipom am Bauch, das mittlerweie größer ist als ihr hübscher Kopf. Erinnerungen an Frau Axel werden wach, der 8 Gramm Lipom weggeschnitten werden konnten. Da es in der Folge aber zu erheblichen Komplikationen mit ihrem Stoffwechsel, den Organen und Hormonen kam, schließen wir diese Maßnahme bei Lea nun komplett aus. Es ist nicht bekannt, warum Lea nicht fliegen kann, aber bei dieser zusätzlichen Last, die sie mit sich herumträgt, ist es auch nicht wichtig, denn allein mit dem Lipom hätte sie mit jedem Flug unheimlich zu kämpfen.Zu Fuß kommt Lea aber sehr gut klar, sie ist sehr kletterfreudig, und wenn sie zur Nacht einen Schlafplatz hat, auf sie auch ihren Bauch ablegen kann, ist für sie alles gut. Gleich am ersten Tag hat sie mit Smartie den ersten Verehrer gehabt. Das fand sie ziemlich gut, Smartie zuerst auch, aber dann ist er doch seinem Freund Walti treu geblieben. So begnügt Lea sich mit der Gesellschaft, die ihr sonst im Gelsenkirchener Fußgängerschwarm geboten wird, und ist in ihr angekommen. Herzlich Willkommen in Deinem neuen Zuhause, hübsche Lea, auf eine hoffentlich noch lange und beschwerdefreie Zeit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s