Ibbenbüren

Happy

Geschlecht: m
Schlupf: ca. 2010
Einzug: 04/2021
Farbe: hellblau

Paten: Marita und Markus P. aus E.

Happy kommt aus sehr guter Haltung. Als sein Freund verstarb, sollte die Haltung aufgelöst werden und so zog er im April 2021 in die Pflegestelle Ibbenbüren. Im Frühjahr 2021 bekam Happy einen schweren Schlaganfall, von dem er sich nach einer medizinischen Behandlung gut erholte. Er ist aufgeweckt und wirkt sehr zufrieden und ausgeglichen. Happy macht das ganze Vogelzimmer unsicher und hat schon viele Freunde gefunden. Er ist aufgeschlossen und badet sehr gerne.

Lucky

Geschlecht: w
Schlupf: ca. 2011
Einzug: 02/2021
Farbe: grün/gelb

Paten: Konny und Rüdiger Kresse aus Gladbeck

Lucky ist aufgrund eines Schulterbruchs (wahrscheinlich im Nest) Flugunfähig. Ihr linkes Füßchen ist steif, dort fehlen ihr auch 2 Zehen. An ihrem rechten Füßchen hat sie eine Fehlstellung einer Zehe. Aufgrund einiger Arthrosen wirkt sie insgesamt sehr Steif. Ihr Herz braucht medikamentöse Unterstützung. Lucky zeigt sich sehr offen und aufgeschlossen. Sie ist nicht ängstlich und sucht die Nähe zu Ihren Freunden. Sie ist sehr schnell unterwegs. Wenn alle anderen leise sind, dann hört man sie erzählen. Sie hat auch große Freude daran, ihren Wasserspender auszuhängen.

Oskar

Geschlecht: m
Schlupf: ca. 2019
Einzug: 12/2020
Farbe: hellblau

Patin: Regine L. aus H.

Oskar ist ein Fundwelli der stark unterernährt in die Pflegestelle gekommen ist. Er hat ein vergrößertes Herz, eine Fehlstellung beider Füßchen, alte Frakturen an beiden Beinen und „Megabakterien“. Ihm fehlten an seinem linken Flügel die Schwungfedern, daher war er anfangs flugunfähig, die Federn sind nachgewachsen und er macht Flugübungen. Nach stationärem Aufenthalt und Quarantäne hat sich Oskar sehr schnell eingelebt. Er hat eine Freundin gefunden und erzählt oft lautstark mit. Oskar ist offen für alles, sehr aufgeweckt und neugierig. Seine Medikamente nimmt er allerdings nicht so gerne.

Piet

Geschlecht: m
Schlupf: 2012
Einzug: 2019
Farbe: türkis
Partnerin: Sternchen

Paten: Jutta Szawinski aus Weiterstadt
Familie Marbach aus Hamburg

Piet kommt aus der Nähe von Dresden. Er ist als Partnervogel von seiner Freundin Sternchen mit eingezogen. Piet kümmert sich rührend um sein Sternchen. Da Sternchen sehr gehandicapt ist, hat er unglaubliches geleistet und sie über ein Jahr mit Wasser versorgt. Er hat Sternchen auch im Schwarm immer im Blick. Eine unglaublich soziale Einstellung. Piet wirkt sehr zufrieden. Er ist sehr aufgeweckt und liebt die Freiheit im Vogelzimmer. Er ist ein sehr guter Flieger und bei allen beliebt.

Sternchen +

Geschlecht: w
Schlupf: 2012
Einzug: 2019
Farbe: weiß-grau
Partner: Piet

Paten: Dagmar aus Markgröningen
Familie Marbach aus Hamburg

Sternchen kommt aus guter Haltung. Sie konnte nie fliegen. Nach Eiablage hatte sie plötzlich Spreizbeinchen bekommen und konnte auch nicht mehr klettern.

Sternchen kommt aus guter Haltung. Sie konnte nie fliegen. Nach Eiablage hatte sie plötzlich Spreizbeinchen bekommen und konnte auch nicht mehr klettern.

Sie zog im November 2019 mit ihrem Partner Piet von Dresden in ihre Pflegstelle nach Ibbenbüren um. Bei der tierärztlichen Untersuchung zeigte sich eine Art Glasknochenkrankheit. Sie hat beide Beine und Hüfte und auch eine Schulter gebrochen.

Sie zeigt aber unglaubliche Lebensfreude, ist sehr aktiv und überall unterwegs. Sternchen wirkt unglaublich zufrieden. Sie kann in Ibbenbüren durch ein paar Umbauten alles selbstständig erreichen. Sie hat schnell neue Lieblingsplätze gefunden und beobachtet alles. Sie versteckt sich auch sehr gerne mal.

Shiva

Geschlecht: w
Schlupf: 2016
Einzug: 2019
Farbe: grau

Patin: Sabine K. aus S.

Shiva kommt von den Tierfreunden Münster und ist mit ihrem Partner Apple Pie (der leider inzwischen verstorben ist) eingezogen. Shiva hat eine Fehlstellung beider Füßchen, mit der sie aber gut zurechtkommt. Leider ist sie etwas übergewichtig, daher kann sie nicht gut fliegen. Sie fliegt verschiedene Zwischenstationen an, um noch oben zu kommen.

Shiva ist sehr verträglich und immer gut zufrieden. Sie beobachtet gerne, kuschelt sich ein und erzählt ganz viel.

Grace

Geschlecht: w
Schlupf: 2015
Einzug: 2019
Farbe: hellgrün-gelb
Partner: Freddy

Patin: Marita P. aus E.

Grace kommt aus guter Haltung. Sie zog im April 2019 als große Liebe und Partnervogel von Freddy in die Ibbenbürener Pflegestelle. Grace ist sehr verträglich und kümmert sich sehr fürsorglich um ihren Partner.

Sie fühlt sich in ihrer Pflegestelle richtig wohl und arbeitet den ganzen Tag am Kork herum. Sie kommt mit allen Freunden dort gut zurecht. Sie ist nicht ängstlich und beobachtet alles, was so passiert.

Freddy

Geschlecht: m
Schlupf: 2015
Einzug: 2019
Farbe: Schecke grau-weiß
Partnerin: Grace

Pate: Markus P. aus E.

Freddy zog im April 2019 in die Pflegestelle. Er leidet an einem Hodentumor. Zur Behandlung wurde bereits ein Hormonchip gesetzt.

Freddy ist sehr aufgeweckt und aktiv. Er hat seine große Liebe Grace mitgebracht, mit der er den ganzen Tag verbringt. Freddy fühlt sich in seiner Pflegestelle sichtlich wohl, er wirkt sehr ausgeglichen und zufrieden. Mit seinen Freunden ist er sehr verträglich.

Ursel

Geschlecht: w
Schlupf: 2015
Einzug: 2019
Farbe: Schecke violett-weiß

Paten: Fam. Julius, Marl

Ursel zog im Januar 2019 in die Pflegestelle. Sie kam aus schlechter Haltung und musste zunächst aufgrund einiger gesundheitlicher Baustellen eine längere Zeit in Quarantäne verbringen.
Sie zog zusammen mit ihrem Freund Jonny nach Ibbenbüren, der leider schon 2 Wochen nach seinem Einzug verstarb.

Ursel ist sehr aufgeweckt, sehr schlau und sehr neugierig. Sie beobachtet und kommentiert alles ganz genau und weckt auch schon mal die Felos, wenn sie morgens früh raus möchte. Die Ibbenbürener Tapete ist auch sehr interessant, vor allem möchte Ursel ganz genau wissen, was sich dahinter befindet. Es ist auch ein guter Sport, den Topf mit dem Grit auszuleeren und abzubauen.

Palmchen

Geschlecht: w
Schlupf: 2015
Einzug: 2018
Farbe: normal grün

Pate: Markus P. aus E.

Palmchen zog im September 2018 in die Pflegestelle. Auch sie war zunächst bei den Tierfreunden Münster untergekommen. Sie ist ca. 3 Jahre alt und hat eine überschüssig wachsende Nasenwachshaut, die bei der Eingangsuntersuchung entfernt wurde. Dies wird nun beobachtet und ggf. weiter behandelt, sonst bekommt sie durch die Nase keine Luft.

Palmchen ist als Freundin von Willi mit eingezogen, der ein Beinchen und Füßchen gelähmt hatte und um den sie sich bis zu seinem Tod sehr fürsorglich gekümmert hat.
Palmchen ist sehr aktiv und sehr neugierig. Sie untersucht in Ihrer Umgebung alles .

Flöckchen

Geschlecht: w
Schlupf: 2007
Einzug: 2018
Farbe: bläulich-weiß

Patin: Astrid Grüner aus Rheine

Flöckchen zog Mitte Oktober 2018 in die Pflegestelle ein. Sie ist ca. 11 Jahre alt. Seit einem Flugunfall ist sie flugunfähig, sie bekommt beide Flügel nicht mehr hoch genug.
Im Frühjahr hatte sie ihren Partner verloren und wurde dann in eine Außenvoliere umgesetzt, in der sie nun nicht mehr zurechtkam.

Flöckchen ist weiß und schimmert hellblau, wenn das Licht passend fällt. Sie hat rote Augen. Flöckchen beobachtet gerne und ist sehr umgänglich.

Arni

Geschlecht: m
Schlupf: 2010
Einzug: 2015
Farbe: normal grün

Pate: Martin Venk aus Nastätten

Arni zog zusammen mit seiner inzwischen verstorbenen Cleo in Ibbenbüren ein. Arni ist sehr aktiv und fliegt super gut! Doch auch er hat zwei Handicaps, die man ihm im ersten Moment nicht ansieht – denn er hat an einem Fuß eine leichte Fehlstellung und eine Kralle, die unkontrolliert schnell wächst und die beobachtet und regelmäßig gekürzt werden muss. Damit kommt er aber gut klar.

Sein zweites Handicap ist schon um einiges bedrohlicher: er hört auf zu atmen, wenn man ihn in der Hand hält, um etwa die Krallen zu kürzen. Er mag die Hand auch nicht, schreit panisch, wenn man ihn einfangen muss, und dieses Schreien geht in der Hand dann über in Aussetzen der Atmung. Man muss ihn also immer ziemlich schnell behandeln, manchmal fängt er wieder an zu schreien, wenn man ihn leicht ins Gesicht pustet.